Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

sensitiv EXTRA


 GALERIE MICHAELA STOCK
 10.06. - 30.06.2011

 

Vernissage: am Donnerstag, dem 09. Juni 2011 um 19.00 Uhr


Museum of Contemporary Art (MSU), Av. Dubrovnik 17, 10010 ZAGREB/Croatia

sensitiv EXTRA, … wie zum Beispiel …
Kleine blaue Federboas von geisterhafter Gestalt zirkulieren über unseren Köpfen im Wind, zwölf Singvögel lassen zu jeder vollen Stunde ihre je unterschiedlichen Stimmen erklingen, aus Kunstpelz und Plüschtieren gefertigte Fabelwesen wachsen aus Wänden heraus, leuchtende Glaskästen treten mit Teilen des Raums in farblich differenzierte Dialoge, aus einem Behälter von der Gestalt eines arabischen Schriftzeichens dringen menschliche Atemgeräusche, eine Eulenmaske späht durch das Geäst eines silberblauen Nadelwaldes,…

… Diese und weitere Eindrücke, welche die menschlichen Sinne weniger penetrant evozieren als sie „sensitiv“ anzusprechen, bieten sich den Besuchern dieser Ausstellung von acht zeitgenössischen künstlerischen Positionen, deren Titel – diesen Aspekt betonend – sensitiv EXTRA lautet. Das Wort „sensitiv“ – mit seinen vielen Bedeutungsschichten von feinsinnig/empfindsam/gefühlvoll über tiefgründig und verinnerlicht bis sinnlich/erotisch – erhält durch die Postposition „extra“ außer seiner Steigerung dabei auch einen kleinen Kick ins Leben jenseits der hehren Kunst: übersetzt als „besonders gefühlsecht“ lässt diese Wortkombination eher an ein spezielles Verhütungsmittel denken als an spezielle künstlerische Ausdrucks- bzw. Wahrnehmungsweisen. Und so darf es in der Ausstellung sensitiv EXTRA auch gerne einmal etwas zum Schmunzeln geben bei aller Empfindsamkeit, die ihr Titel verspricht. Unberührt davon bleibt der Anspruch der kuratierenden Galeristin Michaela Stock, einer oft schrill um Aufmerksamkeit heischenden Kunstproduktion unserer von Wettbewerb und Konkurrenzdruck geprägten Zeit eine Kunst entgegenzusetzen, hinter deren Oberfläche es mehr zu entdecken gibt als ein nur flüchtiger Blick es vermuten ließe …
Lucas Gehrman

sensitiv EXTRA…for example
Above our heads small, blue feather boas are swaying in the wind; every hour on the hour, one of twelve songbirds chirps its song in its very own way, fairytale creatures fabricated from fake fur or cuddly toys are reaching out from the walls; a colourful and differentiated dialogue is taking place between enlightened glass boxes and parts of the room; there is a sculpture resembling a character from the Arabic alphabet emitting breathing noises; the mask of an owl is peeking through silver-blue twigs,…

…those are only a few of the elements addressing the visitors' senses; elements that are more "sensitive" than pushy, highlighting the exhibition's eight contemporary artistic positions as well as its title sensitive EXTRA. The term "sensitive" comprises many aspects – reaching from subtlety, sentimentality, emotionality or profoundness to passionate sensuality. By adding the postposition "extra", the term's meaning is not only enhanced but also taken to another level, thereby transcending our definition of high-brow art: "sensitive EXTRA" closely resembles "extra sensitive" and reminds us more of a particular label of condom than of particular artistic concepts of expression or perception. Besides the exhibition's focus on sensitivity, there is – as we will see – also the added sense of humour. This does not, however, affect Michaela Stock's (acting as both the gallery owner and the curator) idea of forming an opposition to the typical, attention-seeking artistic productions, resulting from a time mainly characterized by competition and pressure: The items featured in this exhibition stand for a form of art that does not limit itself to the surface – there is more to detect than you may think at first glimpse…
Lucas Gehrmann