Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Ralf Edelmann

MONUMENTAL FRATZE


 GALERIE MICHAELA STOCK
 29.02. - 25.04.2009

 

Vernissage: am Samstag, den 28. Februar 2009, von 19:00 bis 20:00 Uhr
Der Künstler ist bei der Eröffnung anwesend.
Eine Ausstellung in Kooperation mit dem Theater Pygmalion.


Premiere:
Der Alltag des Bösen
nach Edgar Allan Poe
Eine düster verstrickte Begebenheit aus der Geschichtenwelt des Edgar Allen Poe
um 20.00 Uhr

PYGMALION Theater, 1080 Wien, Alserstraße 43
www.pygmaliontheater.at

Lange Zeit wurde alles, was erzählerische Ansätze in sich trug, aus der Wahrnehmung der aktuellen Kunst ausgeblendet. Ein tiefer Widerwille gegen alles Anekdotische gehört zu den markantesten Kennzeichen der Moderne. Eine jüngere Generation widmet sich jetzt wieder dem Situativen. Es werden Short Storys, Fragmente von Erzählungen und giftige Anekdoten gezeigt.

„Geschichtenerzähler“ wie Ralf Edelmann das sind die Realisten und Phantasten unserer Welt. Die großformatigen Werke des gebürtigen Aschaffenburger Malers und Bildhauers tragen erzählerische und zugleich autobiographische Züge. Die Malerei steht im Spannungsfeld zwischen Gegenständlichkeit und abstrakten Kompositionen. Materialqualitäten und Zufallsspuren werden aufgegriffen und in ausgewogene Bildkompositionen mit oft starker Emotionalität eingearbeitet. Die Geschichten stellen Phänomene dar, treffen konkret Aussagen und geben manchmal sogar Handlungsanweisungen.

Ralf Edelmann reflektiert auf humorvolle Art die Welt des „Herrn Jedermann“, der vermehrt den Trugbildern und Absurditäten der Gesellschaft ausgesetzt ist.

Oftmals wirken seine Werke provokant: auf diese Weise versucht Edelmann den Betrachter aus der Reserve zu locken und herauszufordern.